Kirchenvorstand

In dem „Gesetz über die Verwaltung des kath. Kirchenvermögens“ vom 24. Juli 1924 ist begründet, dass der Kirchenvorstand die Geschäfte der Kirchengemeinde führt.

Die Aufgaben des Kirchenvorstandes sind u. a.: Verwaltung des Grundvermögens; Regelung von Grundstücksangelegenheiten, Beschluss von Baumaßnahmen und deren Überwachung; Treffen von Personalentscheidungen (Kindergärten, Küster, Organisten, Pfarrsekretärinnen usw.); Aufstellung des Haushaltsplanes…

Kirchenvorstandswahlen finden alle drei Jahre statt. Gewählt wird immer die Hälfte der Mitglieder und zwar für sechs Jahre. Somit ist eine kontinuierliche Arbeit des Gremiums gewährleistet. Die nächste Wahl findet demnach in ganz NRW im November 2018 statt.

Der Kirchenvorstand besteht aus dem örtlichen Pfarrer (Propst Christoph Rensing) als dem Vorsitzenden sowie 16 von der Gemeinde gewählten Mitgliedern. Ferner gehören die Kanoniker dem Gremium an.


Seit den letzten beiden Wahlen (17./18.11.2012  und 07./08.11.2015) setzt sich unser Kirchenvorstand wie folgt zusammen:

 

  • Propst Christoph Rensing, Vorsitzender
  • Kanonikus Dr. Oliver Rothe - mit Stimmrecht

Die gewählten Mitglieder des Kirchenvorstandes von St. Remigius (Name, Wahlperiode):

  • Johannes Baumeister, 2015 bis 2021
  • Ludger Benning, 2012 bis 2018
  • Hermann Bonhoff, 2015 bis 2021
  • Bruno Cordes, 2012 bis 2018
  • Reinhard Gantefort, 2012 bis 2018
  • Heiner Gavert, 2012 bis 2018
  • Bernhard Icking-Haselhoff, 2015 bis 2021
  • Joachim Ladermann, 2015 bis 2021
  • Anne Mäsing, 2012 bis 2018
  • Hildegard Rottbeck, 2015 bis 2021
  • Dr. Otto Suwelack, 2015 bis 2021
  • Esther Triphaus, 2015 bis 2021
  • Heiner Triphaus, 2012 bis 2018
  • Maria Welchering, 2012 bis 2018
  • Marcus Wilgenbus, 2015 bis 2021

Stellvertretender Vorsitzender ist zur Zeit Herr Joachim Ladermann.

 

 

Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben