"Wir helfen euch - wir beten für euch"

Unter diesem Aufruf laden die Schönstätter Marienschwestern zum stillen Gebet ins Schönstatt-Kapellchen ein. Die Nachrichten und Bilder aus den Flutkatastrophengebieten erschüttern und machen sprachlos. Man möchte helfen. Sprachlosigkeit ins Wort bringen und aktiv helfen  können wir durch unser Gebet. Eine Hilfe, die direkt ankommt, da, wo die Not am größten ist. Eine Hilfe, die Hoffnung schenkt und Mut macht.

Im Schönstatt-Kapellchen liegen Gebetszettel bereit, die gerne auch nach Hause mitgenommen werden können. Darüber hinaus sind die Besucher, die ins Heiligtum kommen, eingeladen, Hoffnungslichter, die in einem Korb im Altarraum bereitgestellt sind, für die Menschen in den Katastrophengebieten zu entzünden.