Spirituelle Kirchenführung eröffnet neue Einblicke in das Haus Gottes

Die Remigiuskirche – Ort für feierliche Liturgien, Begegnungsstätte, „Saal“ für Konzerte, architektonisches Wunderwerk, Gebäude mit wertvollen Kunstwerken. Diese Bezeichnungen, denen noch eine Vielzahl zuzufügen wären, betrachten die Kirche St. Remigius unter ganz verschiedenen Aspekten und aus unterschiedlichen Perspektiven. Für den christlichen Glauben ist allerdings besonders wichtig, dass eine Kirche ein „Haus Gottes“ ist, ein Raum, der anders ist als andere Gebäude und Räume.

Den Blick auf die Kirche richten und dabei das Haus Gottes näher verstehen lernen – das ist das Ziel der spirituellen Kirchenführungen, die im ersten Quartal des Jahres 2018 stattfinden sollen. An drei Abenden sollen ausgewählte Orte von St. Remigius aufgesucht und spirituell erfahren werden. Ein Beispiel ist der Taufbrunnen. Im Rahmen der Taufliturgie erleben die Eltern den Taufbrunnen als den Ort, an dem ihr Kind in die Kirche aufgenommen wird. Bei kunsthistorischen Führungen steht im Vordergrund, welcher Künstler diesen Gegenstand wann geschaffen hat. Wenn ein Steinmetz denselben Taufbrunnen betrachtet, achtet er auf handwerkliche Dinge. Anders bei der spirituellen Kirchenführung: Was bedeutet dieser Taufbrunnen für unseren Glauben? Warum taufen wir eigentlich mit Wasser? Warum steht ein Taufbrunnen in vielen Kirchen im Eingangsbereich? Mit diesen und ähnlichen Fragen werden ausgewählte Orte der Remigiuskirche neu erschlossen. Die spirituellen Kirchenführungen sollen neue Perspektiven öffnen und den Staub wegwischen, der den klaren Blick auf die Schönheit des Bildes unseres Glaubens und seiner Ausdrucksformen im St. Remigius mitunter verhindert.

Neben diesen ausgewählten Orten sollen auch Körperhaltungen in der Liturgie neu entdeckt werden: Warum sitzen wir nicht immer in der Liturgie? Wann stellen wir uns hin? Ist Knien überhaupt noch zeitgemäß?

Die nächste spirituelle Kirchenführung findet statt am Donnerstag, 22. März 2018 um 20.00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Hauptportal der Remigiuskirche. Die Führungen dauern jeweils eine Stunde. Rückfragen beantwortet Kanonikus Dr. Rothe (02861-8968617).

 

Eine weitere Führung ist für Donnerstag, 22. März 2018 geplant.