Matthias Fraune fährt auf die Menschen zu - Diakon aus Borken zu Gast im Podcast „kannste glauben“ des Bistums Münster

„An den Rollstuhl gefesselt“ fühlt sich Diakon Matthias Fraune nicht. Im Gegenteil: „Für mich bedeutet der Rollstuhl Freiheit. Ich kann dadurch am Leben teilnehmen“, sagt der 55-jährige, der seit mehr als 40 Jahren auf den Elektro-Rollstuhl angewiesen ist. Seit April ist er als Diakon in der Propsteigemeinde St. Remigius in Borken tätig und war jetzt zu Gast im Podcast „kannste glauben“ des Bistums Münster. In der gut halbstündigen Folge spricht Fraune über Situationen, in denen er mit seinem Schicksal hadert, und über das, was ihm Kraft im Leben gibt. Herzliche Einladung, in diese und weitere Folgen des Podcasts hineinzuhören: im Internet auf www.kannste-glauben.de und unter „kannste glauben“ überall, wo es Podcasts gibt (Spotify, podcaster.de, Deezer, Google Play und Itunes).