Maiandacht im blumigen Garten

Maria Ehling öffnete ihren privaten Garten für die Maiandacht der kfd St. Remigius

Gut 60 Frauen und einige Männer folgten der Einladung der kfd zur Maiandacht und Gartenbegehung. Zu Beginn des Nachmittages gab es eine Maiandacht, zu Ehren Mariens - deshalb auch Marienmonat. So eröffnete auch Maria Huvers (kfd Teamsprecherin) diesen Nachmittag. „Die Mariensymbolik des Mai ergibt sich aus dem Aufblühen der Natur in diesen Wochen. Als erste und schönste Blüte der Erlösung, als „Frühling des Heils“, gilt die Gottesmutter; das ist heute auch im blühenden Garten zu sehen und zu erleben“.

Für die Andacht wurde ein Marienbild im Garten besonders festlich geschmückt.

Petra Brömmel, Maria Huvers, Maria Ehling und Propst Christoph Rensing gestalteten die Maiandacht, musikalisch unterstützt von der Flötengruppe der kfd.

Die Teilnehmer/innen folgten dem Dialog “Maria die Hoffnungsträgerin”.

Im Anschluss bot das kfd Team eine Sommerbowle an. Anregende Gespräche im herrlichen Blüten-Garten, die zwanglose Gartenbegehung bei sommerlichen Temperaturen … es passte alles!!!

Herzlichen Dank an Maria Ehling, die ihren Garten für diese Aktion öffnete.