Ferienaktion der ChorSingSchule

In der letzten Ferienwoche der diesjährigen Sommerferien sollte es für die Kinder der ChorSingSchule St. Remigius eigentlich auf Reisen gehen und neben Spiel und Spaß in der Nähe von Fulda waren auch mehrere Konzerte im hessischen Raum geplant. Nach Ausbruch der Pandemie war schnell klar, dass diese Reise nicht stattfinden würde. Um den Kindern dennoch tolle Erlebnisse in den sehr speziellen Sommerferien zu ermöglichen, startete die ChorSingSchule kurz vor Ende der Ferien ihre Ferienaktion. 3 Tage konnten die Kinder und Jugendlichen zwischen 5-20 Jahren an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. Natürlich wurden alle Angebote unter Einhaltung der gültigen Corona-Bestimmungen geplant.

 

Am Mittwoch tauchten die Kinder in kleinen Gruppen in die faszinierende Welt des Orgelbaus ein und konnten mit ein bisschen handwerklichem Geschick und Geduld ihre eigene, klingende, hölzerne Orgelpfeife bauen. Neben dieser künstlerischen Aufgabe hatten die Sängerinnen und Sänger die Gelegenheit bei einer Kirchenrallye die St. Remigius-Kirche zu erkunden.

 

Am Donnerstag starteten die Teilnehmer dann Richtung Ketteler Hof, wo bei herrlichstem Wetter vor allem die Aktivitäten mit Wasser großen Zulauf hatten. In Kleingruppen erkundeten die Kinder den Park und genossen einen ereignisreichen Tag.

Am Freitag ging es für die älteren Sängerinnen und Sänger nach Grefrath, von wo aus jeweils in 10er Gruppen die Reise mit dem Schlauchboot weiterging. Bei über 30 Grad paddelten die fleißigen Teilnehmer, unterbrochen von gelegentlichen Wasserschlachten und Stopps zum Baden, 9 km auf der Niers und erreichten schließlich nach gut 2,5 Stunden die Anlegerstelle in Wachtendonk, von wo aus der Bus wieder Richtung Borken startete.

Dank intensiver Vorbereitung und toller Unterstützung der Eltern konnte die ChorSingSchule St. Remigius eigene schöne Aktivitäten und Ausflüge anbieten und startet in dieser Woche wieder erholt und unter besonderen Bedingungen mit den Proben.