FAIRwöhnen im Advent - Aktion des Forum Sambias

Anja Klüppel liefert eine Adventstüte aus. Es freuen sich Elisabeth Goßling mit Enkelin Lilli

Anja Klüppel (links) und Monika Stegger besuchen Schwester Regina Kuhlmann aus Sambia während ihres Heimaturlaubs in Vechta

Der Duft selbst gebackener Plätzchen liegt in der Luft in der Weihnachtsküche des Forum Sambia. Die Vorbereitungen für die diesjährige Aktion „Fairwöhnen im Advent“ laufen auf Hochtouren. Plätzchen werden gebacken, Marmelade wird gekocht und Eierlikör in Flaschen abgefüllt. Das Forum Sambia ist eine von zwei Eine-Welt-Gruppen der Propsteigemeinde St. Remigius. Ähnlich wie im letzten Jahr möchten die Mitglieder der Gruppe wieder einen Lieferservice für fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Tee, Wein oder Schokolade anbieten. Natürlich sind auch wieder Adventskalender und Schokoladennikoläuse im echten Bischofsstil erhältlich. Verschiedene selbst gemachte Köstlichkeiten erweitern das Angebot.

„Aufgrund der Corona-Pandemie kann auch in diesem Jahr der Verkauf unserer Produkte im Seniorenhaus St. Josef nicht stattfinden, da dort noch immer keine Gottesdienste gefeiert werden können“, erläutert Anja Klüppel, Leiterin der Eine-Welt-Gruppe. „Daher haben wir im letzten Jahr die Aktion ‚Fairwöhnen im Advent‘ ins Leben gerufen und Adventstüten mit verschiedenen leckeren Dingen auf Bestellung ausgeliefert. Unser Angebot wurde sehr gut angenommen, so dass etwa 3.000 Euro dabei zusammengekommen sind“, freut sich Anja Klüppel über die tolle Resonanz vieler Interessierter und Freunde des Forum Sambia. Da das Spendenkonto in diesen Tagen gut gefüllt ist, sollen jetzt 8.888 Euro an die Holy Cross Schools in Mongu und Lusaka im afrikanischen Sambia überwiesen werden. Die Gruppe steht in Kontakt mit Schwester Hilda Chilufya, Provinzleiterin des Holy Cross Ordens, die vor Ort Baumaßnahmen in der Schule plant und organisiert. Dabei wird sie von Schwester Regina Kuhlmann seit vielen Jahren unterstützt. Die Schule benötigt dringend Spendengelder für den Bau neuer Klassenräume und einer großen Veranstaltungshalle. Außerdem müssen neue Lehrkräfte eingestellt werden. „Im September konnten wir Schwester Regina Kuhlmann während ihres Aufenthalts in ihrer Heimatstadt Vechta treffen. So haben wir einen interessanten Einblick in die Entwicklungen vor Ort erhalten. Es ist bemerkenswert, mit welcher Energie und Leidenschaft Schwester Regina sich mit ihren 91 Jahren noch immer für die Menschen in Sambia engagiert“, berichtet Monika Stegger von der Begegnung mit der Ordensschwester staunend. „Inzwischen ist Schwester Regina wieder zurück in Sambia. Wir freuen uns natürlich über gut gefüllte Bestelllisten, um die Arbeit vor Ort weiter unterstützen zu können“, fügt Anja Klüppel noch hinzu.

Wer es sich im Advent mit leckeren Plätzchen und fair gehandeltem Kaffee gemütlich machen möchte oder anderen Menschen eine Freude bereiten will, erhält das Bestellformular bei allen Mitgliedern des Forum Sambia oder unter der Telefonnummer 0160-99108398. Bestellungen sind bis zum 15.11.2022 möglich. Spenden sind natürlich auch willkommen (Kontoverbindung Forum Sambia, St. Remigius Borken, DE40 4286 1387 0001 1404 07).