Eucharistiefeier in Coronazeiten

Seit dem ersten Mai Wochenende steht die St. Remigius-Kirche für die Mitfeier der Eucharistie offen. Ein Ordnungsdienst begrüßt die Eintretenden und weißt auf die Schutzmaßnahmen hin. Dazu gehören die Handdesinfektion bei Eintritt und die gelben Punkte in den Bankreihen, die die zur Verfügung stehenden Plätze markieren. 

In den Veröffentlichungen der vergangenen Tage hatte Propst Christoph Rensing insbesondere an die älteren Gemeindemitglieder appelliert, auf den Gottesdienstbesuch zu verzichten. Daran halten sich bislang viele.

Bis auf weiteres bleibt die Sonntagspflicht ausgesetzt.

Der Gottesdienst um 11 Uhr wird sonntags weiterhin im Livestream übertragen.