Chorkonzert in St. Remigius

am Samstag, 19. Mai 2018 um 19.00 Uhr.
Der Mädchenchor Rottweil steht in der langjährigen Tradition der klassischen Mädchenchöre und ist einer der bekanntesten Mädchenchöre im süddeutschen Raum. Zu seinem besonderen Markenzeichen ist nicht nur der helle und gleichzeitig warme Chorklang geworden, sondern auch sein stilistisch vielfältiges Repertoire abseits des Mainstream sowie seine Vorliebe für besondere Konzertorte (z.B. beim Festival „ExtraSchicht“ auf der Zeche Zollverein in Essen). Die Kritik bescheinigt dem Chor in seinen Konzerten „große Momente der Emotionen mit einem hohen Grad an Sensibilität und Kultur“.
Außergewöhnliche Projekte prägen die intensive Chorarbeit unter ihrem Chorleiter, dem Schul- und Kirchenmusiker Andreas Puttkammer. Dazu gehören u.a. Workshops mit den legendären Wise Guys und dem Leipziger Ensemble 'amarcord', eine facettenreiche Konzerttätigkeit im weltlichen und geistlichen Bereich, Aufnahmen mit dem SWR und die Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Trossingen und dem Jungen Chor St. Ursula Villingen.
Mehrere Konzertreisen – jeweils um Pfingsten – führten den Chor nach Norddeutschland (Konzerte u.a. in Hamburg, Hannover, Niederrhein), darüber hinaus ist der Chor regelmäßig in Kirchen der Region zu erleben. Seit mehreren Jahren unterstützt er die Hospizarbeit mit Benefizkonzerten. Mehrmals nahm der Mädchenchor Rottweil am Deutschen Chorwettbewerb teil und wurde 2008 mit dem Robert Edler Preis für Chormusik des TONOS Verlags ausgezeichnet.
In den letzten Jahren sind vier eigene CDs („Listen“ 2008, „Hungriges Herz“ 2010, „Symphonie“ 2012, „Klangbad“ 2016) und verschiedene Musikvideos (u.a. „Symphonie“ 2012, „Weiße Fahnen“ 2013, „Evigheden“ und „Java Jive“ 2014, „Love Story“ 2016).
Weitere Infos unter www.maedchenchor-rottweil.de

 

Die ca. 30 Sängerinnen des Mädchenchor Rottweil gestalten mit ihren reinen und hellen Stimmen ein abwechslungsreiches Chorkonzert mit geistlicher Chorliteratur vom Barock über die Romantik bis hin zur Moderne. Die Pfingst-Konzerttournee 2018 führt den Chor dabei nach Borken, Bocholt und Gelsenkirchen.
Ausdruckstark erklingen Chorwerke von Henry Purcell ('Let there be light'), Andreas Hammerschmidt (aus den geistlichen Konzerten), Josef Rheinberger ('Ave vivens hostia') und Pablo Casals ('Nigra sum').
Besonders das klangvolle und doppelchörige Chorwerk des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo („Kyrie“) und des dänischen Komponisten Michael Bojesen in besonderer Choraufstellung ziehen die Zuhörer in ihren Bann. In zwei zeitgenössischen Kompositionen von Stephan Wehrle für Orgel und gleichstimmigen Chor bringen die Sängerinnen moderne Klänge über Psalmtexte in der guten kirchlichen Akustik zu Gehör.
Das Konzert endet mit einem sehr rhythmischen Spirtiual ('Heavenly aeroplane') von John Rutter und einem Friedenslied der Gruppe Silbermond in einem speziellen eigenen Chorarrangement.

Der Eintritt zu diesem Chorkonzert ist frei, um Spenden wird gebeten.