Gebetsgemeinschaft Maria - Mutter vom Guten Rat

"Maria, Mutter vom guten Rat." So steht es geschrieben unter dem Gnadenbild der Mutter vom Guten Rat in der Borkener St. Johannes-Kirche. Maria, die Mutter des "wunderbaren Ratgebers" - Jesaja 9,5 - lädt uns ein, zu kommen und mit großem Vertrauen auf das Gnadenbild zu schauen, das sich in die Mitte des Seitenaltars in der "Kleinen Kirche" einfügt.

Wer wir sind
Wir sind eine Gebetsgemeinschaft mit Maria - der Mutter vom Guten Rat und laden Sie herzlich dazu ein: Wir zählen 1145 Mitglieder (Stand Juni 2013) seit der Neugründung am 26. April 1999.

 

Woher wir kommen
Das Gnadenbild der Mutter vom Guten Rat in der Borkener St. Johannes-Kirche wurde 1777 - also vor 234 Jahren - von der "Bruderschaft vom Guten Rat" gestiftet. Verbunden mit einer neuen Kapelle wurde ein Altar aufgestellt, der im Mittelfeld das Marienbild der Mutter vom Guten Rat zeigt.

Für dieses Gnadenbild erhielt die Borkener St. Johannes-Kirche an der Südseite einen Anbau, der von der "Bruderschaft vom Guten Rat" gestiftet wurde. Diese Bruderschaft stand in Verbindung mit den gleichnamigen Gebetsgruppen in ganz Europa, die ihren Ursprung in dem italienischen Wallfahrtsort Genazzano (45 km südlich von Rom) hatten.

Seit 1467 wird dort ein Marienbild mit dem Namen "Mutter vom Guten Rat" verehrt. Die Wallfahrt hat bis heute nicht aufgehört.

Das Borkener Gnadenbild ist eine getreue Kopie des spätgotischen Originals in Genazzano (allerdings in der Formensprache des Rokoko). Viele Legenden und Wundererzählungen ranken sich dort um dieses Bild. Wegen der Nähe zur päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo haben auch immer wieder die Päpste den Wallfahrtsort besucht.

Wann und wo wir uns treffen
Die Borkener Gebetsgemeinschaft der Mutter vom Guten Rat feiert an jedem ersten Samstag im Monat - dem Mariensamstag - um 8.30 Uhr in der St. Johannes-Kirche eine Eucharistie zu Ehren der Gottesmutter und betet für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Gebetsgemeinschaft.

An jedem Donnerstagabend treffen wir uns um 18.15 Uhr in der St. Johannes-Kirche zum gemeinsamen Rosenkranzgebet. Anschließend, um 19.00 Uhr, feiern wir Eucharistie und sind herzlich eingeladen zur anschließenden Eucharistischen Anbetung bis um 20.30 Uhr, die mit dem Eucharistischen Segen beschlossen wird.

Der 26. April wurde von Papst Pius VI. im Jahr 1789 als Festtag der Mutter vom Guten Rat bestätigt. Wir feiern diesen Tag mit einem festlichen Gottesdienst um 8.30 Uhr in der St. Johannes-Kirche. Anschließend treffen sich die Mitglieder der Gebetsgemeinschaft zur Jahresversammlung im Kapitelshaus. Bei diesem Treffen geben Mitglieder unserer Gebetsgemeinschaft ihre Glaubenszeugnisse.

Beten Sie mit uns?
Wer sich der Gebetsgemeinschaft Mutter vom Guten Rat anschließen möchte, betet jeden Tag ein Gebet zur Mutter Gottes. Gebetstexte und Anmeldeformulare liegen in der St. Johannes-Kirche aus. Die Anmeldung kann auch direkt beim Propsteipfarramt St. Remigius, Papenstegge 10, 46325 Borken, Tel. 02861/ 924440, erfolgen.


Helfen Sie uns?
Mitglieder und Freunde der Gebetsgemeinschaft sind herzlich eingeladen, die Renovierung des Marienaltars, der im Mittelfeld das Gnadenbild der Mutter vom Guten Rat zeigt, finanziell zu unterstützen.

Katholische Propsteigemeinde St. Remigius, Borken. IBAN DE 50 4015 4530 0000 0208 83 bei der Sparkasse Westmünsterland - BIC WELADE3WXXX. Stichwort: Gebetsgemeinschaft - Renovierung des Marienaltars