Kolping

Wir waren bzw. wir sind:

Der katholische Gesellenverein, 1849 gegründet von Adolph Kolping, ist der Ursprung des heutigen Kolpingwerkes.

Wir, die Kolpingfamilie Borken, sind ein kleiner Teil dieses großen, internationalen Kolpingwerkes und bilden die erste, wichtigste Ebene – das Fundament.

Wir sind ein katholischer Sozialverband mit gelebtem ökumenischem und ehrenamtlichem Engagement in den Bereichen  Familie, Jugend und Arbeitswelt.

Wir leben und arbeiten mit Menschen für Menschen, auf der Basis des kirchlichen Glaubens.

Wir sind in Deutschland über 263.000 Mitglieder in 2600 Kolpingfamilien und das Kolpingwerk ist international in 62 Ländern vertreten.

Die Kolpingfamilie Borken hat ca. 345 Mitglieder und seit dem 27.02.2011 haben wir „Frauenpower“. Das Vorstandsgremium (Posten des Vorsitzenden) teilen sich 3 Frauen: Monika Ebbing (Vorstandssprecherin), Ingrid Kuth und Beate Kampmann.


Was wir wollen:


Durch Aktivitäten der Mitglieder zum christlichen und sozialen Gemeinwohl beitragen.

Eine lebendige Gemeinschaft tragen und fördern durch Dialog, Engagement und ehrenamtlichen Einsatz. Offenheit , Interesse, Neugierde und Partnerschaft für den Menschen und die Familie. „verantwortlich leben – solidarisch handeln“  -  das Profil unserer Kolpingfamilie mit Aufgaben und Arbeitsschwerpunkten die dem Wandel unterworfen sind.

„ Die Nöte der Zeit werden Euch lehren, was zu tun ist“ Zitat Adolph Kolping

Wir suchen Menschen, die uns auf diesem Wege begleiten, die bereit sind, sich zu engagieren und sich einzubringen und die Gemeinschaft zu unterstützen.

Was wir tun:

Wir bieten eine Vielzahl von Veranstaltungen für jedes Alter. Das Halbjahresprogramm liegt in Kirchen und Kapitelshaus aus und ist, natürlich, auf unserer Internetseite: www.kolping-borken.de für „ Jedermann“ online. Vorleseabend „Ut de goade olle Tied“, Themenabende zum Glauben und Kirche, Winterwanderung, Fahrten zu Kabarett- Oper- oder Operettenabende, Betriebsbesichtigungen, Vorträge, Wallfahrten, Vater-Kind-Zeltlager, Familienfreizeiten und nicht zu vergessen unsere Fahrradtouren und der Stand auf dem Weihnachtsmarkt mit „Selbstgemachten“; der Erlös wird gespendet.

Es ist für Jeden etwas dabei :   Mitmachen -  Gemeinschaft erleben  - Neugierig bleiben

Treu Kolping